Mal Wieder

Ich habe es mal wieder getan. Irgendwie hat mich der Umstand - wo welche Daten liegen - gestört. Daher habe ich mich dazu entschloßen, wieder einiges zurück zustellen, anders zu machen und mich neu auszuprobieren. Im Mittelpunkt stehen drei wesentliche Stationen.

  1. Kommunikation- und Zeitmanagement
  2. Dokumenten-Management
  3. Medien

Kommunikation- Und Zeitmanagement

Zu letzt hatte ich meine Daten inklusive eigene E-Maildomain unter der Schirmherrschaft von dem magentafarbenen Verein gestellt. Da das System auf Basis eine Nextcloud hat, ist der Umgang einfach und gewohnt gewesen. Aufgrund der Videos von The Morpheus Tutorials (YouTube) bzw. The Morpheus Vlogs habe ich mich aber wieder mit der Thematik Datenschutz, persönliche Daten und deren Speicherung inklusive Verschlüsselung befasst und festgestellt, dass dies unter Magenta nicht gegeben ist. Nach einem kleinen Abstecher zu Tutanota bin ich wieder zurück zu Mailbox.org gewechselt und habe dort alles unter beschlag genommen.

  • E-Mail inklusive eigener Domain mit allen Sicherheitsfeatures
  • Adressen und Kontaktverwaltung
  • Kalender
  • Online Speicher mit Verschlüsselung für sensible Daten
  • Videokonferenz

Läuft alles prima und mittlerweile frage ich mich, warum ich überhaupt was anderes ausprobiert habe.

Nun gut, Tutanota ist im Bereich Sicherheit noch besser aufgestellt (verschlüsselte Kalender und Adressbücher), aber das Zusammenspiel mit der Telefonfunktion auf dem Smartphone ist derzeit nicht gegegeben. Sollte das irgendwann möglich sein, werde ich mir Tutanota noch einmal anschauen.

Aufgaben verwalte ich an zwei Orten. Wiederkehrende Aufgaben und Projektplanungen mache ich mit TickTick. Für alltägliches und nicht zeitkritische Aufgaben bzw. eine Inbox für Ideen und Aufgaben nutze ich TeuxDeux. Beide Applikationen können per Browser und diverser Client-Apps querschnittlich verwendet werden. Damit gibt es keine Abhängigkeiten zu den Big Playern.

Dokumenten-Management

Im Mittelpunkt steht seit eh und je meine Synology Diskstation. Die DS218J ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen und der Arbeitsspeicher kommt schnell an seine Grenzen, aber sie verrichtet immer noch zuverlässig ihren Dienst. Als Backup nutze ich die C2 Cloud ebenfalls von Synology in Verbindung mit HyperBackup. Ein geile Kombination und durch den Browserzugriff kann ich von überall an die die Daten ran. Natürlich liegen diese verschlüsselt auf der C2 Cloud in Frankfurt. Zusätzlich wird monatlich ein lokales Backup auf eine externe Festplatte durchgeführt und täglich kommt noch eine HyperBackup (verschlüsselt) auf die OneDrive (Family Premium) hinzu. Damit habe ich zwei von einander unabhängige, zeitlich verschiedene, externe Backups und eine lokale Variante. Daneben habe ich noch diverse Daten auf meinen Clients und anderen mobilen Festplatten in Aktion.

Eigentlich wollte ich für Scans und Inbox den Drive Client von Synology verwenden, aber aufgrund meiner betagten Diskstation läuft das nicht so rund. Um Unterwegs schnell mal was sicher abzulegen oder z.B. diverse Übersichten überall zur Hand zu haben, nutze ich eine Managed Nextcloud von Hosting.de. Diese dient mir als Bindeglied zwischen meinen Clients und der Diskstation. Der Austausch wird mittels CloudSync auf der Diskstation bewerkstelligt. Die Managed Nextcloud wird derzeit in der kostenlose Variante genutzt (1GB). Sollte es mal eng werden, könnte ich diese aber zu jeder Zeit aufrüsten.

Medien

Da ich kein Fotograf bin oder Videos produzieren, habe ich nicht so viele Daten in dieser Kategorie. Daher nutze ich für meine Fotos die Diskstation in Verbindung mit der Photos Applikation. Funktioniert einwandfrei und durch die mobilen Apps kann ich meine Smartphone Fotos direkt auf die Diskstation laden. Dafür brauche ich dann keinen zusätzlich Cloudspeicher bei Apple & Co.

Ja, so sieht es im Moment aus und das schöne ist, alles funktioniert. Mal schauen, was ich als nächstes Umkrempel ;-)



Date
May 4, 2022